Das Andere der
Stadt – Projektion
Simmering

Das Andere der Stadt – Projektion Simmering

Wien
2006 – 2007

Forschungsprojekt

Projektteam
Benni Eder, Sabine Pollak, Katharina Urbanek
Fotos: Julian Mullan

Publikation
Eder, Bernhard/Pollak, Sabine/Urbanek, Katharina: Projektion Simmering. Das Andere der Stadt. Facultas, Wien 2007.

Vortrag
Vortrag und Buchpräsentation „Das Andere der Stadt. Projektion Simmering“, Wien Museum, 27.11.2008

Förderung
gefördert durch das BKA Österreich, die Kulturabteilung der Stadt Wien und die Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien

Links
Derive (Rezension)

Das Projekt untersucht den meist als gesichts- und identitätslos wahrgenommenen Stadtteil Simmering, gelegen am südöstlichen Rand von Wien und nach wie vor bestimmt von Industrie und agrarischer Nutzung. In seiner Funktion als Raumreservoir für die Stadt, das neben Produktionsbetrieben und Gärtnereien auch Verkehrsverbindungen, Wohnräumen, Vergnügungsorten und Orten der Entsorgung im weiteren Sinne Platz bietet, ist Simmering seit jeher eng mit der Gesamtstadt verbunden. Das Projekt begibt sich auf die Suche nach diesen Orten und Nutzungen, geht der langen Geschichte von stetig wechselnden Funktionen in denselben Räumen nach und identifiziert vorhandene, sichtbare oder verborgene Qualitäten. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen eine Grundlage für zukünftige Entwicklungen des urbanen Raums bieten.

weiterlesen...

Zentrale Methode der Studie ist die Erstellung von Karten: 52 Karten zeichnen jeweils ein wichtiges urbanes Phänomen oder eine wesentliche Raumveränderung isoliert und abstrahiert auf. In eine chronologische Ordnung gebracht, werden sie jeweils um kurze Texte, Fotos und Zeichnungen ergänzt. Die Isolation der urbanen Information erlaubt aber auch andere Lesarten: so werden die Karten über Querverweise auch in thematische und assoziative Ordnungen gebracht. Über die Reduktion wird so die Komplexität des urbanen Raums, seiner Entwicklung und seiner Potentiale erschlossen.